1
1

Allgemeine Informationen

Fakten

Koordinaten der Landebahn:

  • Oberfläche: Gras
  • Höhe: 3.780 Fuß,
  • Länge: 1000 m
  • Richtung: 03/21
  • Koordinaten: S 241208 E 280558

Ants Hill & Ants Nest Koordinaten:

  • Ants Hill: S 24°5’36.43″ E 28°3’13.36″
  • Ants Nest: S 24°06’16.73″ E 28°06’59.95″

Ankunft – Abreise:

  • Ankunft: ab 14:00
  • Abreise: bis 11:00

Auch wenn wir diese Uhrzeiten hier als Richtwert angeben, so sind Sie dennoch auch schon früher herzlich willkommen, nur können wir nicht garantieren, dass Ihr Zimmer dann bereits zur Verfügung steht. Ganz nach Wunsch können Sie bei Ankunft bereits bei uns zu Mittagessen oder erst um 16 Uhr abreisen, doch können wir Ihnen vorab kein Tageszimmer garantieren.

Kinder:

Wir heißen auf Ants Kinder jeden Alters willkommen und sind zuversichtlich, diese mit unserem Aktivitätenprogramm bestens zu unterhalten. Beide Lodges verfügen über Trampolins, Spielzeug, Bücher und Geräte für diverse Ballspiele. Wir organisieren auch gern Aufsicht für Kleinkinder und bereiten spezielle Kindermenus vor.

Klima:

Ant’s Nest und Ant’s Hill liegen in der Waterberg Region in der Provinz Limpopo. Die Region ist malariafrei und hat mit einer Lage von ca. 1.500 Meter über dem Meeresspiegel ganzjährig ein ausgesprochen angenehmes Klima, das den Besuch zu jeder Jahreszeit empfehlenswert macht.

Öffnen Sie die untenstehenden Tabs für spezielle Saisonzeiten.

Sommer (November bis März)

Die Tage werden mit durchschnittlich 28 – 32 Grad ordentlich warm, bei gleichzeitig geringer Luftfeuchtigkeit, was auch höhere Temperaturen gut erträglich macht. Sommerniederschläge, die meist am Abend als Gewitter auftreten, beeinflussen unsere Aktivitäten kaum. Exakte Wettervorhersagen sind jedoch kaum möglich.

Herbst (April bis Mai)

Die Tage sind mit durchschnittlich 22 – 28 Grad noch schön warm, die Abende kühlen auf 10 – 15 Grad ab.

Winter (Juni bis August)

Die Tagestemperaturen liegen um Mitte 20 Grad, nachts und bis in die Morgenstunden wird es mit durchschnittlich 5 – 12 Grad recht kühl. In dieser Zeit regnet es ausgesprochen selten und der Busch ist goldgelb und trocken.

Frühjahr (September bis Oktober)

Wärmere Tage und nachts kühlt es nicht mehr so stark ab. Gelegentliche Regenfälle sind mehr als willkommen, manchmal wird es auch schon ordentlich warm.

Allgemeine Informationen:

Offizielle Landessprache: Englisch; außerdem wird Afrikaans und eine Reihe lokaler afrikanischer Dialekte gesprochen.

Elektrizität:

Beide Lodges verfügen über landesübliche Steckdosen mit 220 Volt-Ausgang; es empfiehlt sich, zum Betrieb eigener elektrischer Geräte einen entsprechenden Adapter mitzubringen, so um Akkus von Kameras zu laden. Zudem verfügen wir über einen Vorrat an Adaptern für England und Deutschland.

Ausstattung:

  • WIFI in beiden Lodges verfügbar
  • beheizte Schwimmbecken
  • Wäscheservice
  • Englische und europäische Adapter
  • Safes
  • Haar Fön
  • Telefonempfang (bestes Netz ist das von MTN)

Liste der Wildtiere:

  • Breitmaulnashorn
  • Büffel
  • Zebra
  • Giraffe
  • Warzenschwein
  • Streifengnu
  • Rappenantilope
  • Pferdeantilope
  • Wasserbock
  • Impala
  • Kuhantilope
  • Blessbock
  • Kudu
  • Livingston Eland (selten)
  • Oryx Antilope
  • Bergriedbock
  • Nyala
  • Steinböckchen
  • Manguste
  • Springhase
  • Bärenpavian
  • Grünmeerkatze
  • Ducker
  • Schwarzrückenschakal
  • Buschhase
  • Galagos
  • Baumhörnchen
  • Klippschliefer

Gelegentlich beobachten wir auch nachtaktive Tierarten, wie:

  • Leopard
  • Karakal
  • Erdferkel
  • Braune Hyäne
  • Stachelschwein
  • Buschschwein
  • Löffelhund
  • Zorilla
  • Honigdachs
  • Serval
  • Afrikanische Zibetkatze
  • Ginsterkatze
  • Klippspringer

* Bitte kontaktieren Sie uns, wenn Sie eine aktuelle Liste der bei uns vorkommenden Vögel einsehen möchten.

Anreise:

Wir können Ihre Privatanreise auf der Straße oder mit dem Flugzeug arrangieren. Bitte lassen Sie es uns wissen, wenn Sie selbst mit dem Mietwagen anreisen. Zur Anreisebeschreibung beachten Sie zudem die Hinweise am Ende der Seite, für alle nicht genannten Herkunftsrichtungen fragen Sie bitte bei uns nach.

Trinkgelder:

Die Gabe von Trinkgeldern ist auf unseren Lodges nicht nötig. Wenn Sie dennoch von dem Service unseres Teams so begeistert sind, dass Sie dies gesondert honorieren möchten, so halten wir einen Leitfaden in der Zimmerinformation bereit.

Lage:

Das Reservat liegt an einem steilen Abbruch und gewährt wundervolle Sicht auf das Waterberg-Plateau in der Provinz Limpopo. Drei Autostunden nördlich von OR Tambo International Airport (früher bekannt unter Johannesburg International Airport), drei bis vier Stunden östlich von Madikwe und fünf Stunden westlich des Krüger Nationalparks.

Gepäckempfehlungen:

Bitte achten Sie darauf, dass alle Ihre Gepäckstücke während der Anreise abgeschlossen sind, und dass Sie eine Reiseversicherung abgeschlossen haben. Auch empfehlen wir, dass Sie einen Bekleidungssatz im Handgepäck transportieren, um auf diese Weise im Fall der verzögerten Gepäckzustellung Ihren Urlaub bei uns trotzdem unbeschwert beginnen zu können.

Sollten Sie eine private Chartermaschine gebucht haben, beachten Sie bitte ein Maximum Gewicht Ihres Gepäcks von 12-20kg in weichen Taschen verpackt.

Speisen:

Auf Ants kombinieren wir edle Küche mit leckerer Hausmannskost, erfüllen gerne spezielle Wünsche und können auf Diät- und Allergievorgaben eingehen; bitte lassen Sie uns entsprechende Wünsche rechtzeitig vorab wissen; auch bereiten wir gerne spezielle Kindermahlzeiten zu.

Gesundheit:

Wichtig ist, dass alle unsere Gäste über vollständigen Versicherungsschutz verfügen. Das gesamte Reservat ist malariafrei. In der Umgebung sind ausgezeichnete Ärzte ansässig einschließlich eines landesweit bekannten Kinderarztes, so dass der Waterberg tatsächlich wohl eine der medizinisch bestversorgten Regionen des Landes ist.

Impfungen

Lediglich den Status Ihrer Tetanus-Vorsorge sollten Sie vor der Abreise überprüfen. Bisse von Zecken können – selten zwar – im Sommer das Zeckenbissfieber auslösen, das jedoch einfach zu behandeln ist. Im Zweifelsfall fragen Sie uns nach der Symptomatik. Tetanus-Auffrischungen und Hepatitis-Impfungen sind für einige afrikanische Länder vorgeschrieben, für alle empfohlen.

Notfälle

Sowohl bei Ant’s Hill wie Ant’s Nest wurde das Personal in Erster Hilfe ausgebildet. Trotzdem ist es wichtig, eine ausreichende Reiseversicherung für Notfälle abzuschließen. Einige der Krankenhäuser und Luftrettungshubschrauber verlangen eine Vorauszahlung.

Empfohlene Verweildauer:

4-7 Tage (in einer Lodge oder verteilt auf unsere beiden Lodges).

Größe des Ant’s Reservats:

12,500 acres

Visa Bestimmungen:

Die Visabestimmungen variieren je nach Herkunftsland, doch Gäste aus Westeuropa und Nordamerika sind in aller Regel von Vorabvisa befreit. Bitte informieren Sie sich bei uns oder bei Ihrem Reiseveranstalter nach den für Sie zutreffenden Bestimmungen.

Bei Einreise nach Südafrika sollte Ihr Pass noch sechs leere Seiten haben und mindestens sechs Monate gültig sein.

 !Minderjährige Reisende in und nach Südafrika:

Achtung: Dies sind nur Richtlinien und wir empfehlen dringend, gerade mit Blick auf Minderjährige Kontakt mit einem Konsulat oder der Botschaft aufzunehmen.

Unbedeutende Erfordernisse hinsichtlich der Einwanderungsdokumente

Wasser:

Beide Lodges haben gefiltertes Trinkwasser aus der Leitung; wenn Sie es aber vorziehen, Wasser aus Flaschen zu trinken, so informieren Sie bitte unsere Mitarbeiter. Bitte informieren Sie uns rechtzeitig vor Ihrer Anreise, ob wir bezüglich des Speiseplans Allergien oder Diätvorgaben berücksichtigen sollen.

Das sollten Sie mitbringen:

Sonnenbrille, Sonnencreme, Sonnenhut, Badekleidung, Outdoor-Garderobe in neutralen Farben: Shorts, lange Hosen, Hemden, Reit-Helm (auch in begrenzter Zahl vorrätig), lederne Reithosen, Wanderschuhe. Ganzjährig sollte auch eine warme Jacke dabei sein, warme Kleidung ist auf alle Fälle im afrikanischen Winter geboten (bitte beachten Sie auch unsere Klimadaten weiter oben). Auch ein Fernglas und die Fotoausrüstung mit Speichermedien und Ladegerät sollten dabei sein. Persönliche Apotheke, leichte Regenbekleidung (wenn Sie uns in der ‚Regenzeit‘ zwischen November und März besuchen).

Im Aufenthaltspreis enthalten:

  • Alle Mahlzeiten
  • Alle lokalen Getränke (Softdrinks, Alkoholika, Biere, Hausweine)
  • Reitaktivitäten
  • Tierbeobachtungsfahrten Tag und Nacht
  • Tierbeobachtung zu Fuß/Wanderungen
  • Mountainbike-Touren
  • Aufspüren von Nashörnern
  • Übernachtungen im Reservat
  • Angeln
  • Spaziergänge zum Thema Insekten
  • Kurs zu Schlangen und Reptilien
  • Mittagessen und Sundowner im Busch
  • Gäste-und Guide-Verhältnis 4:1
  • Einzigartige Flexibilität Ihrer Aktivitäten

Im Aufenthaltspreis nicht enthalten:

  • Massagen
  • Sternwarten Kurs
  • Weinprobe
  • Besuch eines Kinderheims
  • Besuch eines Big5-Reservates
  • Helikopter-Rundflüge
  • Reitunterricht (als Extraaktivität) Tagesausflug zur Besichtigung von
  • Buschmanns-Zeichnungen
  • Kellerweine, Import-Spirituosen, Liköre und Champagner
  • Einkäufe im Souvenirladen
  • Trinkgelder
  • Naturschutzabgabe (einmalig ZAR 250,00 pro Person)
  • Alle weiteren nicht gelisteten Aktivitäten außerhalb des Reservates

Anfahrtbeschreibung nach Ants Hill / Ants Nest

Ants Hill Koordinaten:

S 24º5’36.43″   E 28º3’13.36″

[button color=“see-through-2″ hover_text_color_override=“#fff“ url=“/wp-content/uploads/2015/04/Directions-from-ORT-Airport-to-Ants-Hill.pdf“ text=“Ants Hill Directions (PDF)“ color_override=““]

Ants Nest Koordinaten:

S 24º06’16.73″ E 28º06’59.95″

[button color=“see-through-2″ hover_text_color_override=“#fff“ url=“/wp-content/uploads/2015/04/Directions-from-ORT-Airport-to-Ants-Nest.pdf“ text=“Ants Nest Directions (PDF)“ color_override=““]

Achtung: Auf der Strecke ab Johannesburg gibt es mehrere Mautstellen; Sie benötigen etwa ZAR 150,00 für die Straßennutzung.

 Wir können für Sie einen Privattransfer mit dem Auto oder dem Flugzeug organisieren. Lassen Sie uns bitte wissen, wenn Sie lieber mit dem eigenen Fahrzeug anreisen.

Anfahrt

Wählen Sie eine der folgenden Optionen für den Beginn Ihrer Anreise.

Von Johannesburg oder Pretoria

Von Johannesburg/Pretoria aus nehmen Sie die N1 nach Norden, passieren Ausläufer von Pretoria und bleiben für 60 – 80 Minuten auf dieser Autobahn.

An der dritten Mautstelle (Kranskop Tollgate) ordnen Sie sich bitte ganz links ein, da Sie unmittelbar nach der Zahlstelle die Autobahn verlassen. Biegen Sie nach links auf die R 33 Richtung Nystrom/Modimolle.

Fahren Sie auf dieser Straße durch Nylstrom/Modimolle und setzen die Richtung 60 Km bis Vaalwater fort.

Fahren Sie durch Vaalwater ganz hindurch. Erst an der links gelegenen Total-Garage und dem Spar-Laden biegen Sie nach rechts auf die R 33 Richtung Ellisras/Lephalale ab.

From OR Tambo International Airport

Nehmen Sie die R 21 Richtung Pretoria

Nach 15-20 Minuten erreichen Sie die Abfahrt Pretoria East/Pietersburg (jetzt Polokwane genannt) N1; diese Abfahrt nehmen Sie und fahren auf die N1 nach Norden.

Wählen Sie folgend entweder Ants Hill oder Ants Nest für das Ziel der Anreise

nach Ants Hill

Sobald Sie die R33 in Richtung Ellisras erreicht haben, folgen Sie dieser Straße etwa 18-19 Km, bis Sie ein Zeichen auf zwei Baumstümpfen sehen, das nach Ant’s Hill weist; dieser Platz ist von Aloen bewachsen. Biegen Sie nach rechts auf einen unbefestigten Weg ein; diesem Weg folgen Sie, bis Sie ein rietgedecktes Eingangstor sehen.

Rufen Sie eine der Nummern an, die auf dem grünen Aushang stehen, der nahe der Tastatur vom Tor steht. Nennen Sie Ihren Namen und wir werden für Sie öffnen. Sie können auch eine Nachricht unter den Nummern senden, die Sie erhalten.

Folgen Sie dem ungefestigten Weg, bis Sie einen rietgedeckten Eingang sehen, der nach Ant’s Hill ausweist; Sie öffnen das Tor, indem Sie die Metallstange nach links drehen und den rechten Torflügel aufdrücken – achten Sie dabei darauf, dass der Bodenanker offen ist; machen Sie das gleiche für den linken Torflügel.

Achtung: Die Torflügel werden durch Gewichte gehalten, und Sie müssen den Bodenanker versenken, um das Tor zwecks Durchfahrt offen zu halten. Das Tor nach Einfahrt unbedingt wieder schließen.

Sie sind nun innerhalb des Reservates, folgen Sie der Ausschilderung zur Lodge, die 3-4 Kilometer vom Eingangstor entfernt liegt.

nach Ants Nest

 Sobald Sie auf der Straße R 33 sind, folgen Sie dieser 11 Km – und nehmen dann den Abzweig nach rechts in eine breite unbefestigte Straße Richtung Dorset.

 Dieser unbefestigten Straße folgen Sie 10,5 Km, bis Sie linkerhand einen Wegweiser nach Ant’s Nest sehen, mit einer rietgedeckten Einfahrt

Öffnen Sie das Tor und folgen Sie dem Weg ca. 3 Km in das Tal bis zur Lodge; Wegweiser sind zur Lodge ausgewiesen.

Achtung: Es gibt auf diesem Weg eine sehr steile Passage; doch ein normal ausgelegter Personenwagen kann diese Passage problemlos im 1.